ÜBUNGSGRUPPE PERSONALE SCHWERTARBEIT

In der Personalen Schwertarbeit ist das Schwert ein Werkzeug der Liebe und Erkenntnis. Durch das achtsame Üben treten wir in Kontakt mit unserer Tiefe und unseren Impulsen; es öffnen sich neue Räume und Möglichkeiten. Dies um so mehr, wenn wir bereit sind, zu üben und die Qualität des verinnerlichten Schwertes in den Alltag zu bringen: Wir richten uns mehr und mehr an unserer inneren Wahrheit aus und verleihen ihr beherzt Ausdruck (mehr dazu hier).

Hier geht es nicht um technisches Können, sondern um nachhaltige persönliche Entwicklung. Als Übungsform dient das japanische Iaido. Übersetzt, steht I für «ganz da sein», Ai für Übereinstimmen und Do für den Weg bzw. das Prinzip. Hier geht es also um den Weg der Präsenz und des passenden Handelns im Augenblick.

Die Teilnahme ab dem 2. Termin ist möglich, wenn bereits ein Seminar in Personaler Schwertarbeit besucht oder eine Einzelstunde mit mir gebucht wurde. Übungsschwerter und Obi (Gürtel) werden gestellt.

Inhalte:
  • Kraft und Vertrauen aus der Verankerung in der Körpermitte (Hara) schöpfen
  • Bewusste, energetische Bewegung mit und ohne Schwert
  • Präsent der eigenen Intuition folgen
  • Erweiterung und Verfeinerung der Wahrnehmung
  • Sich zumuten, in Kontakt gehen, Raum nehmen, klare Haltung zeigen
  • Reflexion, Austausch und Beziehen der Erfahrungen und Erkenntnisse auf den eigenen Alltag

Termine:

Jeweils Samstag, 14 bis 18 Uhr in Winterthur:

29. Januar, 12. März, 30. April, 11. Juni

Max. 10 Teilnehmer

Preis: 90 Fr.