Übungsgruppe Schwert -Klaus Rentel

ÜBUNGSGRUPPE / KOMPAKTWORKSHOP PERSONALE SCHWERTARBEIT

Durch das achtsame Üben mit dem Schwert treten wir in Kontakt mit unserer inneren Stimme, es öffnen sich neue Räume und Möglichkeiten. Das Schwert dient als Spiegel, wie wir in der Welt stehen und unseren Mitmenschen oder Herausforderungen begegnen. Es verleiht Mut, Zentrierung und Selbstsicherheit; wir kommen zurück in unsere Kraft (mehr dazu hier).

Bei dieser Arbeit geht es nicht um technisches Können, sondern um nachhaltige persönliche Entwicklung. Das braucht eine Entscheidung. Durch die vertiefende Wiederholung von Bewegungen und Erfahrungen können sich Erkenntnisse verfestigen und in den Alltag integrieren.

Es ist sinnvoll, sich eine Zeitlang dem Weg der Übungsgruppe zu widmen und mit- bzw. voneinander zu lernen. Das gilt auch für den Leiter: Ich befinde mich selbst noch in der Ausbildung zum Schwertlehrer.

Als Übungsform dient das japanische Iaido. Übersetzt, steht I für «ganz da sein», Ai für Übereinstimmen und Do für den Weg bzw. das Prinzip. Hier geht es um den Weg der Präsenz und des passenden Handelns im Augenblick.

Vorerfahrungen sind nicht nötig. Übungsschwerter werden gestellt. Bitte bringen Sie sportgeeignete Kleidung mit. Wir üben barfuss.

Inhalte:
  • Kraft und Vertrauen aus der Verankerung in der Körpermitte (Hara) schöpfen
  • Bewegungsformen mit dem Schwert
  • Das Schwert als Spiegel für den eigenen Umgang mit der Lebensenergie
  • Erweiterung und Verfeinerung der Wahrnehmung, fühlendes Sehen
  • Sich zumuten, Raum nehmen, klare Haltung zeigen
  • Selbstgefühl und Intuition stärken
  • Reflexion, Austausch und Beziehen der Erfahrungen und Erkenntnisse auf den eigenen Alltag
Termine: jeweils Samstag, 29. Mai, 26. Juni und 24. Juli
Max. 8 Teilnehmer. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Dauer/Ort: jeweils 10 bis 13 Uhr in Stein am Rhein

Die Teilnahme an einer Übungseinheit kostet 60 Fr. Wer alle 3 Termine bucht, zahlt nur 160 Fr.