Sehen oder Fernsehen? -Klaus Rentel

Sehen oder Fernsehen?

Stellen Sie sich vor, Sie leben seit Geburt in einer Höhle. Vom Leben draußen bekommen Sie nur die Schatten mit, die an eine Innenwand der Höhle geworfen werden. Von den anderen Höhlenbewohnern haben Sie gelernt, wie Sie diese Erscheinungen zu interpretieren haben. Doch eines Tages wollen Sie es wissen. Sie gehen nach draußen.

Zu einem stimmigen Dasein gehört es, den Dingen ehrlich ins Auge zu sehen. Wer sein Leben permanent in einer „Höhle“ verbringt und die projizierten Schatten der realen Welt für die Wahrheit hält, vermeidet Leben und ist ein gefundenes Fressen für Manipulatoren verschiedenster Couleur.

Wer den Schritt hinaus wagt, beginnt zu erkennen. Nach und nach streift er Illusionen ab und sein Leben ändert sich fundamental. Nicht, dass das immer leicht wäre, aber was sind die Alternativen?

Früher oder später entsteht der Wunsch, die neuen Erfahrungen und Erkenntnisse mit den verbliebenen Höhlenbewohnern zu teilen. Die Frage ist, wer sich dafür interessiert und wer lieber weiter fernsieht.

  • Wie reagieren Sie, wenn nahestehende Menschen das Offensichtliche nicht sehen wollen oder können?
  • In welchen Kontexten haben Sie Ihren Platz in der „Höhle“ noch nicht (ganz) aufgegeben?
  • Wie unterscheiden Sie Ihre eigene Wahrheit von Illusion und Fake?