Ohne Trennen kein Verbinden

Jede Verbindung ist auf Dauer kraftvoller und lebendiger, wenn sie aus selbständigen Individuen besteht.

Bevor wir Dinge verbinden, trennen wir sie klar voneinander und sehen jedes in seiner Individualität. Nicht nur einmal, sondern immer wieder. Trennen und verbinden. Eine Liebes- oder Geschäftsbeziehung gedeiht besser, wenn jeder seine Echtheit lebt und die des Partners achtet.

Eins vom anderen zu unterscheiden ist essenziell für ein sinnerfülltes Leben in einer Welt der Gegensätze. Wer reflexartig alles über einen Kamm schert und dabei vielleicht noch das esoterische Alles-ist-eins-Mantra bemüht, sorgt für ein Chaos aus Verklumpung, Verstrickung und Vernebelung.

Achten Sie generell auf die Details, bevor Sie etwas beurteilen. Differenzieren Sie Ihre Wahrnehmung und die Schlüsse, die Sie daraus ziehen. Überlassen Sie es den Populisten und anderen Dünnbrettbohrern, komplexen Sachverhalten halbwahre Plattitüden überzustülpen. Benutzen Sie Ihren scharfen Verstand, um die verschiedenen Aspekte zu unterscheiden, die sonst zu einem geschmacklosen Brei werden.

  • Inwiefern sind Sie in Ihrer Beziehung Individuum oder «bis zur Unkenntlichkeit verheiratet»?
  • Wie pflegen Sie Ihre Individualität – innerhalb und ausserhalb einer Beziehung?
  • Nehmen Sie sich Raum für differenzierte Wahrnehmung, die einer Sache oder einem Menschen wirklich gerecht wird?
  • Nehmen Sie sich Raum für die differenzierte Wahrnehmung Ihres eigenen Innenlebens?